Was Informatik und Hypnose miteinander zu tun haben und warum Giulietta für mich eine echte Göttin ist erfährst du heute.

Ich besuche Giulietta zu Hause. Die Wand in ihrem Büro ist geschmückt mit unzähligen Zertifikaten. Ich bin total fasziniert von dem umfangreichen Wissen, dass Giulietta hat.

Ich mache es mir auf ihrem Sofa bequem und wir plaudern über ihren ganz persönlichen Weg.

Als gelernte Rechtsanwaltsgehilfin ging sie recht schnell andere Wege. Denn während der Lehre hat sie bereits ihren jetzigen Mann kennengelernt. Nach drei Monaten wurde Giulietta sofort schwanger und konnte in ihrem eher „anspruchslosen“ Job raus ins Familienleben. Mit vollem Elan stieg sie in die Erziehung ihrer insgesamt dann drei Söhne ein.

Nachdem die Kinder schon größer waren ging es weiter in ein Büro für weitere 7 Jahre. Doch das Leben hatte etwas anderes mit dem Personal- und Businesscoach vor als an einem Schreibtisch zu sitzen, denn 2001 hatte ein Sohn von Giulietta einen Fahrradunfall und daraufhin veränderte sich ihr Leben. Daraus erging eine heftige Ehekrise und außerdem der Verlust ihres damaligen Jobs. Durch all diese „Schläge“ entwickelte sich bei Giulietta ein Stimmproblem, wie sie selbst sagt.

So machte sich Giulietta auf die Suche nach alternativen Heilverfahren und so begann für sie auch ein völlig neuer Weg. Ein neuer Einblick, eine ganz neue Perspektive. Sie konnte damals selbst schon die erste Hypnosesitzung genießen und die ersten Erfahrungen machen, dass der Körper auslebt was die Seele nicht ausleben darf.

Also dachte sie:

 

„es muss eine neue Herausforderung her“

 

Obwohl die Kinder noch recht klein waren hatte Giulietta genügend Power sich noch einmal ausbilden zu lassen und so wurde sie Klassenbeste in ihrem neuen Gebiet Fachinformatik. Dass sie in diesem Bereich nicht unbedingt glücklich wird fügte sie noch schnell bei unserem Gespräch hinzu.

Doch plötzlich kam die Volkshochschule auf sie zu, die ohne diese Ausbildung sicherlich nicht den Weg zu ihr gefunden hätte, wie sie sagt.

Anfangs noch etwas unsicher fand sie dadurch ihre wahre Berufung Menschen zu unterstützen und ihnen etwas zu lehren. Mittlerweile lehrt sie seit 15 Jahren Menschen die Möglichkeiten am Computer. Das Arbeiten mit Menschen, ihnen etwas zu geben, Menschen die sie brauchen, erfüllt Giulietta. So begann ihre Arbeit als Dozentin.

Die Sprachbarriere stand ihr dabei niemals im Weg. Wie wunderbar, oder? Sie fand genau das was sie glücklich macht. Sie machte einfach immer weiter und gab nie auf. Und das ist auch meine Meinung. Aufgeben ist keine Option!

Mittlerweile setzt sich Giulietta für Menschen ein, die Unterstützung benötigen in Prüfungsvorbereitungen, Integration, Wiedereingliederung, Bewerbungstraining oder auch Menschen mit Lernschwäche.

„Und da sind wirklich Personen dabei die haben alles“, sagt sie. „Super Ausbildung, super Referenzen und finden trotzdem keinen Job. Die Menschen haben Vertrauen in mich und ich finde die vielen verschiedenen Lebensgeschichten dieser Leute total faszinierend“.

Irgendwann stellte sie sich die Frage: „Wie kann ich die Menschen weiter unterstützen? Ich möchte ihnen eine Perspektive geben.“ Dadurch kam sie zu ihrer Ausbildung als Businesscoach und daraufhin zur Hypnoseausbildung.

Sie ist total fasziniert von dieser Methode und das nach wie vor und so schloss sich der Kreis. Alles zu vereinen und dies therapeutisch. Und man sieht ihr in den Augen an wie gerne sie dies macht. Ihre Augen, ihr ganzes Gesicht strahlt voller Sonne. Im Moment macht Giulietta schon wieder eine weitere Ausbildung. Zur Heilpraktikerin für Psychotherapie, was den Kreis sinnvoll schließt.

 

Die Liebe, sich ständig weiterzuentwickeln,
nicht stehen zu bleiben,
hat ihr den inneren Schatz gebracht.

 

 

 

Wohin soll es für dich führen, fragte ich Giulietta? „Menschen zu begleiten, sie zu unterstützen ihr Potenzial, ihre Fähigkeiten zu leben.“ Ganz klar sagt sie: „ich möchte nicht mit 60 oder 70 in Rente gehen, sondern mein Leben mit Menschen bereichern die ich unterstützen kann und dafür ist Traumatherapie mein Weg“.

„Denn was für den einen ein Klacks ist, kann für jemand anderen ein großes seelisches Trauma sein.“

Als ausgebildeter Personal- und Businesscoach ist Giulietta übrigens immer noch mit ihrem ersten Mann verheiratet. Krisen und Rückschläge gehören zum Leben dazu und machen uns stark, wenn wir nicht aufgeben.

 

Sie selbst holt sich den Elan jedes Jahr in Rom.
Das ist für sie wie „nach-Hause-kommen“.

 

Übrigens gönnte ich mir natürlich auch gleich eine Hypnose bei ihr. Und das nicht nur einmal. Was ich nicht selbst ausprobiere, darüber kann ich nicht authentisch berichten. Ich liebe es vollkommen abzutauchen und meinen Körper loszulassen. Dabei entdeckt man schlummernde Erinnerungen, Seelenräume die frei werden dürfen.
Wenn du also auch gerne in die Tiefen deines Inneren abtauchen möchtest, deine Seele ergründen möchtest, dann schreib Giulietta einfach eine Email an giulietta.eder@mail.com.

Möchtest du auch hier auf meiner Seite präsentiert werden? Dann melde dich gerne bei mir unter info@aloha-goddess.de. 

Aloha, deine Irmi

Text ©: Irmengard Hausperger

Foto ©: Giulietta Eder